Archiv des Autors: mm

Vorgestellt: „Ahasver“ als kommentierte digitale Edition

Stefan Heyms Roman „Ahasver“ gilt seit seiner Erstveröffentlichung 1981 als ein ganz besonderer. In ihm lässt Heym die Figur des ewig wandernden Juden Ahasver auf drei verschiedenen Erzählebenen durch die Zeiten wandeln – von der Erschaffung der Erde, wie sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Vorgestellt: „Ahasver“ als kommentierte digitale Edition

Fritz Pleitgen: Zeitzeuge und Freund Stefan Heyms

Es gibt nicht mehr so viele Menschen, die Stefan Heym und seine Frau Inge aus persönlichen, freundschaftlichen Begegnungen kennen. Fritz Pleitgen gehörte dazu. Gern war er bei uns zu Gast und berichtete als Zeitzeuge darüber bei unseren Veranstaltungen. Als wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fritz Pleitgen: Zeitzeuge und Freund Stefan Heyms

Filmpremiere und Stadtführung in Schwarzenberg

Schwarzenberg, eine sächsische Kleinstadt im Erzgebirge, ist der Titel und zugleich Ort der Handlung eines der bekanntesten Romane von Stefan Heym. Er beschäftigt sich mit einer zeitgeschichtlichen Episode nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, als die Stadt und die Gegend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Filmpremiere und Stadtführung in Schwarzenberg

Zwei Erzählungen Heyms erstmals veröffentlicht

Zwei bislang unveröffentlichte Erzählungen Stefan Heyms bietet eine Neuausgabe des Sammelbandes „Gesammelte Erzählungen“, der jetzt im Penguin Verlag erschienen ist. Die beiden Erzählungen wurden in der Forschung bereits gelegentlich besprochen und liegen nun erstmals in gedruckter Form vor. Dabei handelt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zwei Erzählungen Heyms erstmals veröffentlicht

„Abschied und Ankunft“ in weiteren Kinos

Die Dokumentation „Abschied und Ankunft“ über Stefan und Inge Heym sowie ihre gemeinsame Arbeitsbibliothek ist bundesweit in Kinos zu sehen – zum Teil mit anschließendem Filmgespräch. Einige Häuser haben den Film angesichts des großen Publikumsinteresses bereits zum wiederholten Male in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für „Abschied und Ankunft“ in weiteren Kinos

„Radek“ erscheint erstmals auf Englisch

Stefan Heyms biografischer Roman „Radek“ liegt nun zum ersten Mal auch in englischer Sprache vor. Das Anfang der 1990er-Jahre entstandene Werk soll im späten Frühjahr 2022 im Buchverlag der Zeitschrift „Monthly Review“ in den USA erscheinen. Die Übersetzung besorgte Alexander … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für „Radek“ erscheint erstmals auf Englisch

Heym-Stück „Der große Hanussen“ vor Uraufführung

Gut acht Jahrzehnte nach seiner Entstehung erlebt ein von Stefan Heym verfasstes Theaterstück seine Uraufführung: „Der große Hanussen“ ist am 19. März in einer Produktion der Württembergischen Landesbühne Esslingen erstmals auf der Bühne zu sehen. Das Stück aus dem Jahre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Heym-Stück „Der große Hanussen“ vor Uraufführung

Chemnitz würdigt Wirken von Dr. Ulrike Uhlig

Stefan Heyms Geburtsstadt Chemnitz hat die Vorstandsvorsitzende der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft, Dr. Ulrike Uhlig, mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Chemnitz geehrt. Damit werde ihr unermüdliches ehrenamtliches Wirken als langjährige Vorsitzende der Gesellschaft sowie ihr außerordentliches Engagement für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Chemnitz würdigt Wirken von Dr. Ulrike Uhlig

Vor 85 Jahren: Erste Ausgabe des „Deutschen Volksecho“

„Hitler konferiert über Wall Street Kredit“ – mit dieser Schlagzeile auf dem Titel erschien im Winter 1937 in New York die erste Ausgabe einer deutschsprachigen Wochenzeitung mit dem Titel „Deutsches Volksecho“. Verantwortlicher Redakteur des 16-seitigen Blattes war der damals 23-jährige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Vor 85 Jahren: Erste Ausgabe des „Deutschen Volksecho“

Trauer um Gerd Hennig (1953–2021)

Die Internationale Stefan-Heym-Gesellschaft trauert um ihr langjähriges Mitglied Gerd Hennig. Der Grafiker und Gestalter starb kurz vor dem Jahreswechsel  im Alter von 68 Jahren nach langer Krankheit. „Gerd Hennig war in vielfältiger Weise mit der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft verbunden. Er hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Trauer um Gerd Hennig (1953–2021)