Digitale Werkausgabe und deutsche Erstveröffentlichung

 

 

 

 

Zwanzig Jahre nach dem Tod Stefan Heyms veröffentlicht der Verlag C. Bertelsmann in diesem Jahr eine große digitale Werkausgabe des Schriftstellers und Publizisten. Von Mai bis Oktober  erscheinen insgesamt 28 E-Books, die das vielfältige Werk des Autors in seiner ganzen Bandbreite abbilden: von historischen und zeitkritischen Romanen über Gedichte, Erzählungen, Reden, Essays bis hin zu Märchen. Zu einigen Bänden wird bei Random House Audio parallel auch ein Audio-Download angeboten, in jedem Band wird ein Nachwort der Literaturwissenschaftlerin Therese Hörnigk enthalten sein. „Die Werkausgabe macht auch länger nicht mehr lieferbare Titel wieder zugänglich und möchte Stefan Heym neu ins Bewusstsein der Leserinnen und Leser holen – als einen der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts und als streitbaren Publizisten und kritischen Geist, der sich ideologisch nie vereinnahmen ließ“, heißt es in einer Ankündigung des Verlags. Den Abschluss der Werkausgabe bildet die deutsche Erstveröffentlichung des 1944 auf Englisch erschienenen Romans „Flammender Frieden“ („Of Smiling Peace“) am 1. November in der Übersetzung von Bernhard Robben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.